Wissensmanagement in Unternehmen einführen

Im Zeitalter der Informationsflut müssen sich Unternehmen, die im globalen Wettbewerb bestehen wollen, verstärkt mit der Nutzung der wertvollen Ressource „Wissen“ in ihrem Unternehmen auseinander setzen. Um Kosten- und Nutzenaspekte des Wissensmanagements einander gegenüberstellen zu können, ist eine umfassende Kenntnis geeigneter Methoden und Instrumente notwendig.

  • Die verschiedenen Dimensionen von Wissensmanagement verstehen
  • Unterscheidung zwischen Daten, Information und Wissen
  • Die Bedeutung der drei Dimensionen Mensch, Organisation und Technik
  • Das „richtige Wissen“ definieren, identifizieren und strukturieren
  • Welche Ziele sollen mit dem Wissensmanagement erreicht werden?
  • Was ist das für das Unternehmen „relevante“ Wissen, das zur Erreichung der Unternehmensziele notwendig ist?
  • Tools und Methoden im Wissensmanagement kennen und bewerten
  • Überblick über praxiserprobte Tools und Methoden
  • Für welche Aufgabenstellung welches Tool, welche Methode?

Praktische Inhalte:

  • Aufsetzen eines Pilotprojektes
  • Verantwortung und Rolle des „Wissensmanagers“
  • Abwehrhaltungen im Unternehmen abbauen
  • Bedeutung eines Projektmarketings